Diözese St. Pölten

  

Patroziniumswallfahrt
Maria Dreieichen
Maria Taferl

31. August 2020
1. September 2020

 Zwei Wallfahrten an zwei Wallfahrtsorten

Anstelle der, wegen Corona abgesagten Österreich-Wallfahrt, der Mesner Gemeinschaft aller Diözesen Österreichs und Südtirols zu der ca. 500 TeilnehmerInnen angemeldet waren, hat die St. Pöltner Mesner Gemeinschaft zu zwei kleineren Wallfahrten eingeladen. Am Montag, den 31. August sind fast 40 Mesnerinnen und Mesner nach Maria Dreieichen gekommen. Begonnen haben wir mit einer Statio bei der Bründlkapelle und sind den Weg betend zur Wallfahrtsbasilika gezogen. Den feierlichen Gottesdienst feierte mit uns H. Simon Petrus o.praem. vom Stift Geras, gemeinsam mit Mesner Seelsorger Pfr. Hans Lagler aus Steinakirchen am Forst. Am Dienstag, den 1. September hat es Vormittag geregnet und so trafen wir uns zum gemeinsamen Gebet in der Wallfahrtsbasilika Maria Taferl. Der Einladung zum gemeinsamen Wallfahrtsgottesdienst mit Pfr. Hans Lagler sind fast 60 Mesnerinnen und Mesner gefolgt. An beiden Tagen hat im Anschluss an die hl. Messe die Direktorin des Museums am Dom Frau MMag. Barbara Taubinger für alle Mesnerinnen und Mesner das Buch „Schöne Kirche“ vorgestellt. Es ist dies ein Handbuch zur Pflege kirchlicher Kunst und Kulturgüter. Herausgegeben wurde dieses Handbuch von der Arbeitsgemeinschaft Kirchlicher KonservatorInnen Österreichs. Ein wichtiges Nachschlagewerk, das sehr viel fachliches Wissen zu diesem Thema, gerade für unsere Berufsgruppe enthält. Das Handbuch sollte in jeder Sakristei in ganz Österreich aufliegen und auch genutzt werden. Dazu hat die Österreichische Bischofskonferenz für jeder Pfarre ein Exemplar bereitgestellt. Diese konnten auch von den Mesnerinnen uns Mesnern für ihre Pfarren mitgenommen werden. Frau Mag. Eva Voglhuber, Referentin für Inventarisierung war unsere langjährige Begleiterin auch in Fragen der Kirchenpflege. Sie hat sich sozusagen an beiden Wallfahrtsorten von uns verabschiedet, da sie mit Jahresende aus ihrem Amt scheidet. Sie wird einen ganz neuen Weg gehen und in das Kloster der Salesianerinnen in Wien eintreten. Wir wünschen ihr dazu viel Kraft und Gottes Segen.

Richard Wöginger, Diözesanleiter, Maria Taferl