Diözese St. Pölten, April 2021

  

Pfarre Winklarn

Mesnerehrung


Hippolyt Orden für mehr als 50 Jahre Mesnerdienst in der Pfarre Winklarn

  

Herr Stefan Kronberger ist bereits seit 1. 1. 1971 offiziell als Mesner für die Pfarre Winklarn aktiv. Als 1970 der Vorgänger, Hr. Anton Offenthaler verstarb, war die Suche nach einem neuen Mesner nicht einfach. Aber mit Stefan Kronberger  hatte ein junger Mann aus einer Mesnerfamilie in Kollmitzberg nach Winklarn eingeheiratet, und er brachte schon viele Voraussetzungen – sozusagen 10 Jahre Berufserfahrung - und auch die Liebe zu diesem ehrenvollen Amt mit.

Er hat zeitlebens nicht nur sein Amt als Messdiener mit äußerster Gewissenhaftigkeit ausgefüllt, sondern hat in allen Belangen, betreffend die Pfarre, tatkräftig mitgewirkt. Bei jedem Gottesdienst ist er nach wie vor der Erste der kommt, und der Letzte der geht. Das Gebetsapostolat, der Rosenkranz, der Kirchenverschönerungsverein, die Familienrunden, Zeitschriftenverteilung, Männerbewegung, kirchliche Feiern und Feste, Bau- und Renovierungsarbeiten, Pflege und Arbeiten in und um die Kirche, und, und, und, … – überall packte er tatkräftig an, und seine Familie stand immer voll hinter ihm. Auch als PGR, PKR, Vorbeter und Liedanstimmer war er stets zur Stelle, einfach überall wo er gebraucht wurde. Für diesen unerschütterlichen Glauben und seine wertvollen Dienste wurde er schon mehrfach ausgezeichnet. Seitens der Diözese wurde ihm nun durch Bischof Alois Schwarz mit der Verleihung des Hippolyt Ehrenzeichens in Silber gedankt, und auch die Pfarre Winklarn dankte mit einer Urkunde und einem Geschenk.

Pfarrer Wieslaw Kudlacik, Hr. Leo Deinhofer und Hr. Koloman Riedler wünschten seitens der Pfarre, des PGR und des PKR, dass er noch einige Jahre – entlastet durch den neuen Mesner – in Gesundheit und mit Freude seinen festen Platz in der Pfarrgemeinschaft ausfüllen kann. Alle, und auch seitens der Gemeinde Vzbgm. Peter Ebner, gaben der Hoffnung Ausdruck, dass nach Überwindung der Pandemie dieses „Dienstjubiläum“ auch noch in einer größeren Gemeinschaft gebührend gefeiert werden kann.


Fotos: Pfarre Winklarn / Alois Zehetner

 

 


 

Diözese St. Pölten, Jänner 2021

  

Pfarre Marbach / Wald

Mesnerehrung


Die Pfarre Marbach/Walde würdigte die Verdienste von Maria Schaubensteiner und überraschte sie anlässlich ihres 85. Geburtstages. Pfarrmoderator Thomas Kuziora gratulierte und überreichte ihr eine Urkunde. Pfarrgemeinderat und Mesner Christian Jank überreichte eine Geburtstagstorte.

Maria Schaubensteiner erledigt seit 30 Jahren die Kirchenwäsche, putzt und schmückt die Kirche und ist als Lektorin, Mesnerin und Pfarrgemeinderätin immer zur Stelle und für die Pfarre im Einsatz - wann und wo sie gebraucht wird. Es gibt in Marbach/Walde keinen Gottesdienst, keine Andacht, kein Begräbnis, wo Maria Schaubensteiner nicht als guter Geist in der Sakristei wirkt.

Die Pfarre dankt ihr herzlich für ihr Engagement und wünscht weiterhin viel Gesundheit.

 

Foto: zVg.: Pfarre Marbach/Wald

 

Diözese St. Pölten, November 2019

  

Pfarre Kottes

Mesnerehrung

 

Pfarre Kottes

Bei einem Sonntagsgottesdienst überreicht Pfarrer P.Timotheus Juric dem langjährigen Mesner Franz Glaßner die silberne Mesnernadel für 25 Jahre im Dienste der Pfarrgemeinschaft und würdigt seinen Einatz für die Pfarre Kottes.


Hermi Führer

 

Foto: zVg.: Pfarre Kottes

 

Diözese St. Pölten, März 2019

  

Langegg im Waldv.

Mesnerehrung

 

In der Pfarre Langegg im Waldviertel wurde im Rahmen der Sonntagsmesse am 31.März 2019 die treue und engagierte Mesnerin, Frau Helga Bauer, für ihr 15-jähriges Wirken als Mesnerin von Herrn Pfarrer und Dechant Herbert Schlosser geehrt und das Mesner-Diplom samt Mesner-Abzeichen in Bronze der Mesner Gemeinschaft der Diözese St. Pölten verliehen. In diesem Zuge dankte Pfarrer Herbert Schlosser Frau Bauer auch für ihre Tätigkeit als Hauptverantwortliche beim Pfarrfest, Fastensuppenessen und Pfarrkaffee. Ohne unsere federführende Frau Bauer - so Schlosser - würde in der Pfarre Langegg vieles nicht geschehen.

 

Foto: (zVg. Pfarre Langegg)
Pfarrer und Dechant Herbert Schlosser mit Mesnerin Helga Bauer